Informationen zur Schulanfängeranmeldung 2021/22

Stand 17.09.2020 aktualisiert am 22.09.2020

____________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Eltern zukünftiger Schulanfänger*innen,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Eichlinghofer Grundschule.

Sollte Ihr Kind bis zum 30.09.2021 sechs Jahre alt werden, wird es im Sommer 2021 schulpflichtig und muss bis 31.10.2020 an einer Grundschule angemeldet werden.

In der Vergangenheit haben wir vor der Anmeldung einen Tag der offenen Tür und einen Informationsabend durchgeführt, um Sie und Ihre Kinder kennen zu lernen und um unsere Schule, unsere Arbeit und unser Schuleben vorzustellen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie sind diese Veranstaltungen dieses Jahr nicht möglich. Die Anmeldung erfolgt dieses Jahr kontaktlos über einen Anmeldebogen, der Ihnen ab 21.09.2020 durch die Stadt Dortmund zugesandt wird. 

Einige wichtige Informationen haben wir unter dem Menüpunkt "Schulanmeldung 2021/22" für Sie zusammen gestellt. Sehen Sie sich auch gern die unten angehängten Videos an.

Wir freuen und über Ihr Interesse und würden uns freuen, Ihr Kind im kommenden Schuljahr an der Eichlinghofer Grundschule begrüßen zu können. 

Mit freundlichem Gruß


Christiane Groß
Schulleiterin

 

Eindrücke von Gebäude und Schulhof

 Kinder erzählen, was sie im Unterricht machen.

 Kinder erzählen von Projekten und besonderen Aktionen.

 

 

 

Stand 06.06.2020

Liebe Eltern,
mit der 23. Schulmail wurde mitgeteilt, dass die Grundschulen am 15. Juni 2020 einen „verantwortungsvollen Normalbetrieb“ wieder aufnehmen.

Aussagen des Ministeriums dazu sind:
„In den Grundschulen …. kann ohne eine Teilung der Lerngruppen wieder im Klassenverband unterrichtet werden.“
….
„Möglich ist die Rückkehr zum Regelbetrieb durch eine Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen.
Im Mittelpunkt steht hierbei ein schon in anderen Ländern verfolgtes Konzept. Es ersetzt für die Schulen der Primarstufe die individuelle Abstandswahrung (1,50 m) durch ein Konzept, wonach konstante (Lern-)Gruppen gebildet und durch deren Trennung Durchmischungen vermieden werden. Dies ist in der Primarstufe wegen des vorherrschenden Unterrichts im Klassenverband und wegen des Klassenlehrerprinzips, das zusätzliche Fluktuation vermeiden hilft, mit pädagogischen und schulorganisatorischen Rahmenbedingungen gut vereinbar.“
...
„Die Klassenverbände verbringen die Unterrichtszeit gemeinsam in ihrem Klassenraum. Unterrichtsangebote, die eine Durchmischung von Lerngruppen mit sich bringen würden, unterbleiben bis zum Beginn der Sommerferien. Durch gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten muss eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleistet werden. Wo dies aufgrund der organisatorischen oder baulichen Gegebenheiten nicht sicherzustellen ist, gilt auf den Verkehrsflächen, auf Pausenhöfen und im Sanitärbereich weiterhin das Abstandsgebot und, sofern unvermeidbar, das Gebot zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgelände möglichst nicht betreten.“

Zur Teilnahme an der Schulöffnung im verantwortungsvollen Normalbetrieb macht das Ministerium folgende Aussagen:
„Teilnahme am Unterricht bei erweitertem Schulbetrieb:
Auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie sind alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Aus Anlass einer Erweiterung des Präsenzunterrichts ist noch einmal auf Folgendes hinzuweisen:  
Die Erziehungsberechtigten müssen darauf achten, dass die Kinder vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweisen. 

Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020. (…) Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.“  ....

Aussagen des Ministeriums zu OGS, Betreuung und Notbetreuung:
"Überall dort, wo den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen wieder ein tägliches Unterrichtsangebot gemacht werden kann, endet die Notbetreuung mit Ablauf des 12. Juni 2020.   ....
Unter Beachtung des Hygienekonzepts der Schule und der vorhandenen Kapazitäten wird auch der OGS-Betrieb sowie der Betrieb der sonstigen Betreuungsangebote wiederaufgenommen. Einschränkungen wird es ggf. durch die Notwendigkeit der Bildung konstanter Gruppen und die zur Verfügung stehenden personellen Kapazitäten geben müssen. Schulleitung und OGS-Leitung entscheiden gemeinsam, welche Regelungen für die Teilnahme getroffen werden. Inwieweit eine Verpflegung sichergestellt werden kann, ist vor Ort zu entscheiden."  ....

Die vollständige Mail können Sie unter folgendem Link nachlesen:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200605/index.html

Erste Konkretisierung für die Eichlinghofer Grundschule:

Für unsere Schule bedeutet das versetzte Anfangs- und Pausenzeiten, sowie versetzte Endzeiten. Wir werden den Schulhof teilen. Daher betreten die Kinder der Klassen 1 und 2 den Schulhof über den Zugang zwischen Turhhalle und Schulgebäude. Die Klassen 3 und 4 betreten den Schulhof über den anderen Zugang neben der Bushaltestelle. Alle Schüler*innen, Lehrkräfte und pädagogisches Personal tragen Mund- und Nasenschutz. Wir bitten darum, dass die Kinder pünktlich zu den Unterrichtszeiten zur Schule kommen, wie Sie es bereits aus den letzten Wochen des Präsenzunterrichts gewohnt sind und den Schulhof unmittelbar nach dem Unterricht wieder verlassen, sofern sie nicht an einem Betreuungsangebot teilnehmen. Ob der Schulbus zu den versetzten Anfangszeiten fahren kann, muss noch geklärt werden. Wir werden so viele Unterrichtsstunden wie möglich in die Hand der Klassenlehrerinnen legen (mindestens 4 Stunden täglich, ab Klasse 2 auch an manchen Tagen 5 Stunden). Konkrete Informationen und den Stundenplan erhalten Sie Anfang der kommenden Woche. 

Bisher geplante Anfangszeiten ab 15.06.2020:

08.00 Uhr Klasse 2c und 4c
08.15 Uhr Klasse 1a und 3a
08.30 Uhr Klasse 1b und 3b
08.45 Uhr Klasse 2b und 4b
09.00 Uhr Klasse 2a und 4a

Die Endzeiten des Unterrichts variieren.

Sollte Ihr Kind Krankheitsanzeichen zeigen, darf es die Schule nicht besuchen. In diesem Fall informieren Sie wie üblich die Schule bzw. die Klassenlehrerin. Sollte in Ihrem direkten Umfeld bzw. innerhalb der Familie ein Fall von Covid 19 auftreten, informieren Sie uns bitte umgehend. 

Es soll ein Betreuungsangebot der Verlässlichen Betreuung und der OGS stattfinden. Gleichzeitig endet die Notbetreuung mit Ablauf des 12. Juni. Wir werden unsere regulären Betreuungsangebote voraussichtlich nicht in vollem Umfang anbieten können, da Lerngruppen nicht durchmischt werden dürfen. Möglicherweise muss z.B. die Frühbetreuung vor dem Unterricht entfallen. Wir werden auch dazu in der kommenden Woche weitere Informationen an Sie weitergeben. Bleiben Sie achtsam und gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Groß
Schulleiterin

 

Stand 08.05.2020

Sehr geehrte Eltern,

die Landesregierung und das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW haben entschieden, dass die Grundschulen ab 11.05.2020 mit einem rollierenden System von Präsenzunterricht wieder öffnen. Alle vier Jahrgänge erhalten den gleichen Zugang zu Schule und Unterricht in Abhängigkeit von räumlichen und personellen Ressourcen der jeweiligen Schule.

Die Termine, zu denen Ihre Kinder zur Schule kommen, haben Sie bereits per Mail erhalten. Ebenso erhielten Sie wichtige Hinweise zu den Hygienemaßnahmen und den organisatorischen Abläufen. 

Zwischen den Präsensunterrichtstagen erhalten die Kinder auf den bereits bekannten Wegen Aufgaben für das Distanzlernen zu Hause. 

Die Notbetreuung wird in gewohnter Weise weiter geführt.

Viele Kinder sind in OGS und Verlässlicher Betreuung angemeldet und können nach dem Unterricht am jeweiligen Präsenztag betreut werden. Sollten Sie Ihr Kind zu der jeweiligen Betreuung anmelden müssen, setzen Sie uns darüber schnellstmöglich schriftlich in Kenntnis unter Angabe der genauen Daten und Zeiten, damit wir Ihnen zeitnah eine Rückmeldung dazu geben können.

Kinder dürfen auch bei geringen Krankheitszeichen (z.B. Husten oder Atemproblemen, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen....) die Schule nicht besuchen. Wir bitten um einen schriftlichen Nachweis, der eine Unbedenklichkeit solcher Symptome bescheinigt, sollten diese Symptome nicht auf entsprechende Krankheiten hinweisen (z.B. bei Heuschnupfen...). 

Sollte Ihr Kind aus Krankheitsgründen die Schule nicht besuchen können, bitten wir wie üblich um Benachrichtigung und schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten.

Informieren Sie uns bitte umgehend, falls ein Fall von Covid 19 in Ihrer Familie auftritt.

Wie freuen uns, Ihre Kinder ab der kommenden Woche wieder in der Schule begrüßen zu können und wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit und Durchhaltevermögen.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Groß
Schulleiterin

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Stand 01.05.2020

Liebe Eltern,

laut Schulmail vom 30.04.2020 steht fest, dass die Viertklässler am 07.05. und 08.05.2020 zur Schule kommen. Die Klassen sind in Teilgruppen eingeteilt. Die Anfangs-, Pausen- und die Endzeiten werden für alle Guppen zeitversetzt sein. Über die Hygienemaßnahmen und die wichtigen Neuerungen zum Schulstart wurden die betroffenen Eltern und Kinder bereits per Mail informiert. Den konkreten Stundenplan erhalten Sie zum Beginn der kommenden Woche von der Klassenlehrerin Ihres Kindes. 

Alle Kinder werden weiterhin auf den üblichen Wegen mit Lernmaterialien versogt. Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

Über weitere Schulöffnungen für die Klassen 1-3 werden Ministerpräsident*innen mit der Bundeskanzlerin am 06.05.2020 beraten. 

Informieren Sie sich gern über folgenden Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Christiane Groß
Schulleiterin

 

Stand 26.04.2020

Liebe Eltern,

mit der Schulmail Nr. 16 wurde der Schulstart für die Abschlussklassen am vergangenen Donnerstag beschrieben. Zudem gibt es einen Link zum neuen Formular für die Anmeldung zur Notbetreuung ab 27.04.2020 (17. KW - Kalenderwoche). Das aktualisierte Formular finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage und unter diesem kurzen Text. Sollten Sie sich weiter informieren wollen, nutzen Sie folgenden Link aus der veröffentlichten Schulmail: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

 

Stand: 21.04.2020

Liebe Eltern,

die Notbetreuung wurde für weitere Berufsgruppen geöffnet. Sie findet nicht mehr am Wochenende und an Ferientagen statt. Die aktuellsten Informationen zur Notbetreuung finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

Weiterhin gilt: Wenn Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden müssen, melden Sie sich bitte im Sekretariat und  lassen Sie uns die ausgefüllten Anmeldeformulare schnellstmöglich unter Angabe konkreter Daten und Uhrzeiten zukommen, z.B. per Mail oder durch Einwurf im Briefkasten der Schule. Sie können weiterhin die im Downloadbereich hinterlegten Formulare nutzen. Aktuelle/neue Formulare stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Passen Sie weiter gut auf sich und Ihre Kinder auf.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Groß
Schulleiterin

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Stand 17.04.2020

Liebe Eltern,
 

die Eichlinghofer Grundschule bleibt auch nach den Osterferien weiter geschlossen.

laut Schulmails Nr. 13 und Nr. 14 wird der Schulbetrieb für die Grundschulen ab 04.05.2020 vorerst nur für den Jahrgang 4 aufgenommen. Zur konkreten Unterrichtsorganisation können wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts sagen. Sie werden darüber aber selbstverständlich auf den üblichen Kommunikationswegen informiert werden.

Das Lernen auf Distanz muss aus diesem Grund für alle Schüler*innen fortgesetzt werden. In den nächsten Tagen werden Sie auf den bekannten Wegen von den Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder mit neuen Lernangeboten versorgt.

Die Notbetreuung wird zunächst in bekannter Weise fortgesetzt. Bitte melden Sie sich bei Bedarf im Sekretariat und lassen Sie uns den Antrag auf Notbetreuung mit den Angaben zum Zeitrahmen zukommen. Eine Erweiterung der Notbetreuung wird angedacht. Sobald uns nähere Informationen dazu vorliegen, werden wir Sie informieren. 

Hier und auch im Download-Bereich finden Sie einen  Brief zur Rückerstattung von Essensgeld der OGS-Kinder.

 

Bleiben Sie und Ihre Lieben gesund.

Herzliche Grüße

Christiane Groß
Schulleiterin

 

 

Absage aller Schulfahrten und schulischen Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten im Schuljahr 2019/20

Stand: 30.03,2020

Die Bezirksregierung Arnsberg hat per Verfügung geregelt, dass alle Schulfahrten und schulische Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr stattfinden dürfen. Davon betroffen sind zum Beispiel der Besuch von Museen sowie kultureller oder sportlicher Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern.

In diesem Zusammenhang hat die Polizei Dortmund die noch ausstehenden Besuche der Dortmunder Grundschulen in der Verkehrspuppenbühne (für Jahrgang 1) abgesagt. Die Polizei hat die Schulen gebeten, folgenden Elternbrief auf der Schulhomepage zur Verfügung zu stellen. 

 


  

 

Elternbrief der Ministerin vom 27.03.2020

Mit der aktuellen SchulMail Nr.10 erhielten die Schulen in NRW ein Elternanschreiben der Ministerin Gebauer, das Sie im Downloadbereich oder unter folgendem Link abrufen können:  

 

 


Neue Informationen zur Notbetreuung

Stand: 22.03.2020, 16.30 Uhr

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Eltern,

durch die Schulmail Nr. 8 vom 20.03.2020 wird die Notbetreuung erweitert.

1) Ausweitung der Gruppe der Berechtigten:

  • Kinder von "Schlüsselpersonen" dürfen auch dann die ganztägige Notbetreuung besuchen, wenn sie keinen OGS oder Betreuungsplatz haben.
  • Kinder von "Schlüsselpersonen" haben auch dann einen Anspruch, wenn der/die Ehe-/Partner*in nicht zum Kreis der Schlüsselpersonen gehört und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleistet werden kann.

2) Zeitliche Ausweitung der Notbetreuung bis zum Ende der Osterferien

  • Die Notbetreuung wird auf das Wochenende ausgedehnt. Die Schule bietet bei Bedarf auch am Samstag und Sonntag eine Notbetreuung an.
  • Auch in den gesamten Osterferien (die Zeit zwischen Karfreitag und Ostermontag ausgenommen) wird die Notbetreuung angeboten.

Wenn Sie für Ihr Kind die Notbetreuung benötigen, dann melden Sie sich bitte telefonisch und lassen Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular und die Arbeitgeberbescheinigung schnellstmöglich zukommen.

Beide Formulare finden Sie zusammen in einem Dokument in unserem Downloadbereich oder unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Weitere Informationen unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien trotz aller Herausforderungen eine gute Zeit.
Bleiben Sie und Ihre Familen gesund.

Im Namen des Kollegiums der Eichlinghofer Grundschule

Christiane Groß
Schulleiterin

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

Weiterhin gilt:

Die Notbetreuung sollte die Ausnahme bleiben. Sie kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn die oben aufgeführten Kriterien erfüllt sind.Eine Bescheinigung des Arbeitgebers ist notwendig, ebenso eine schrifltiche Anmeldung unter Angabe der notwendigen Betreuungszeiten (siehe Anmeldeformular).

Kinder dürfen nur dann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn sie

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus dem Risikogebiet vergangen sind und keine Krankheitssymptome zeigen.

Wir appelieren an alle Eltern, ihre Kinder, wenn möglich, privat zu betreuen!

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

FAQs zur aktuellen Situation

Stand: 16.03.2020, 17.15 Uhr


Im Folgenden finden Sie aktuelle Informationen zur durch das Corona-Virus bedingten Schulschließung, soweit sie bislang vorliegen. 

Wir appelieren an alle Eltern, ihre Kinder wenn möglich zuhause zu lassen!

Die Notbetreuung sollte die Ausnahme bleiben und richtet sich an einen kleinen Kreis von Kindern, deren Eltern in Schlüsselpositionen der gesellschaftlichen Infrastruktur arbeiten. Beachten Sie hierzu bitte die Ausführungen weiter unten, alle Formulare finden Sie auch im Downloadbereich.

Dieser Bereich wird in den kommenden Tagen ständig aktualisiert, da einige Fragen aufgrund der sehr dynamische Situation noch offen sind.

 

  


 

Stand: 14.03.2020, 19.45 Uhr 


Sehr geehrte Erziehungsberechtige!
Mit der Mail vom 14.03.2020 gelten die Schulschließungen vorerst bis zum Ende der Osterferien.
Für die Zeit vom 18.03.3030 bis zum 03.04.2020 bestehen außerordentliche Betreuungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1-6 in den üblichen Betreuungszeiten (Unterricht, Betreuung und OGS) für Eltern, die bestimmten Berufsgruppen (Schlüsselpositionen)  angehören und keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihre Kinder organisieren können. Weitere Informationen dazu auf:

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern ist durch eine schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitsgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.
Bitte lassen Sie der Schule diese Bescheinigung schnellstmöglich unter den u.g. Mailadressen zukommen.
Weitere Informationen können Sie auch unter
www.schulministerium.de nachlesen.

Erreichbarkeit der Eichlinghofer Grundschule:

Sekretariat täglich (Mo-Fr) von 08.00 bis 12.30 Uhr
Tel: 0231 / 28 67 28 30
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Schließung der Schulen in NRW ab Montag, 16.03.2020

Mit Schulmail vom 13.03. 2020 teilte das MSB mit, dass der Unterricht wegen des Corona-Virus in allen Schulen in NRW ab Montag, 16.03.2020 ruht. Diese Maßnahme gilt zunächst bis zum Beginn der Osterferien.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Regelungen für Sie zusammengestellt. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, bitten wir Sie, sich regelmäßig über mögliche Aktualisierungen und Änderungen auf dieser Homepage zu informieren.


Übergangsregelung:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Ein regulärer Unterricht findet nicht statt.

Wichtig: Sollten Sie Ihr Kind am Montag und Dienstag nicht zur Schule schicken, informieren Sie uns bitte unbedingt per Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erfahrungsgemäß sind die Telefonleitungen schnell überlastet!


Informationen für Montag, 16.3. und Dienstag, 17.03.

Die Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler findet an diesen beiden Tagen zu den gewohnten Unterrichts- und Betreuungszeiten (eingeschlossen der Zeiten in OGS und verlässlichen Betreuung) statt.

Die Basketball-AG entfällt.


Notbetreuung:

Für Kinder von Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen - soll eine Notbetreuung einrichtet werden. Wie diese Maßnahme konkret umgesetzt werden soll, steht momentan noch nicht fest.


Aufgaben für die unterrichtsfreie Zeit


Die Klassenlehrerinnen haben Ihren Kindern heute bereits Schulbücher, Arbeitshefte und andere Materialien mit nach Hause gegeben. Welche Aufgaben Ihre Kinder konkret in den nächsten Wochen bearbeiten sollen, wird über die üblichen Kommunikationswege innerhalb der Klassen weiter gegeben.

Wichtig: Bitte bearbeiten Sie ausschließlich die von der Lehrkraft vorgegebenen Aufgaben und Themenbereiche!